Wie verwendet man Weinkühlschränke?

Justus Kappel

kaufen Sie einen leeren Weinkühlschrank oder einen der wirtschaftlichsten zur Verfügung. Ich empfehle immer einen Weinkühlschrank.

Zum Beispiel ist ein guter Weinkühlschrank für Wein derjenige, der Ihren Bedürfnissen entspricht, aber das ist nicht notwendig, weil Sie auch einen Weinkühler verwenden können. Wenn ich Weinkühler sage, meine ich keine Art von Weinkühler mit offenem Oberteil. Einige der beliebtesten Weinkühler sind die, die nur ein Regal auf einer Seite haben. Im Vergleich zu kleine runde gartentische kann es daher auffällig durchschlagender sein. Aber die meiste Zeit brauchen Sie nur eine Seite und das ist die, die auf Ihrem Schreibtisch sitzt. Und Sie können sogar eine Menge Vonweinkühler finden, die genau die Art von Glas sind, die es ist, wie ein großer mit einer kleinen Öffnung. Ich denke, es gibt noch einen weiteren Grund, warum Weinkühler beliebt sind: weil sie leichter ein- und aussteigen können. Und es gibt sogar Weinkühlermodelle, die durch Drücken auf knopfdruck geöffnet werden können. Es gibt ein Modell, das sogar "der Weinkühler mit einer Flasche" genannt wird. Dies mag durchaus beachtlich sein, im Vergleich mit Weinkühlschränke Vergleich Es ist also eine gute Idee, ein paar Weinkühler für verschiedene Weinsorten zu haben, so dass, wenn Sie eine bestimmte Art kaufen möchten, Sie nicht die Tür die ganze Zeit offen lassen müssen. Ich denke, wir alle wissen, dass der teuerste Wein der teure Wein ist, und ich hoffe, dass Sie Ihren eigenen Weinkühler haben werden, damit Sie Ihr Geld nicht für etwas verschwenden, das nicht so gut schmeckt.

Wenn Sie das nächste Mal Wein für einen besonderen Anlass kaufen, können Sie viel Geld sparen, und Sie können auch Ihr Haus wieder nach Wein riechen lassen. Hier sind noch ein paar coole Fakten über Weinkühler:

Ein großer Teil des Alkohols ist eigentlich der "freie" Alkohol. Das heißt, obwohl der Wein noch in der Flasche ist, ist es eigentlich sehr schwer, den Alkohol von der Luft zu unterscheiden, weil der Alkohol so heiß ist, dass er nicht verdunsten kann. Und aufgrund der Art und Weise, wie die Flüssigkeit gelagert wurde, ist das tatsächliche Aroma, das in der Flasche gelassen wird, sehr schwach und sehr schwer zu unterscheiden. Und als Ergebnis wird der Wein anders schmecken, als er sollte. In einem Kühlschrank zum Beispiel riecht der Wein süß, und die Luft riecht nicht gleich. Das bedeutet, dass es für jeden, der nicht mit dem Wein vertraut ist, schlecht schmecken wird. Zum Beispiel wird sich das Aroma aus einem Napa Valley Chardonnay deutlich von dem eines Schlosses des Schlosses des Schlosses unterscheiden, wo derselbe Chardonnay wahrscheinlich den gleichen Geruch haben würde.

Eine gute Möglichkeit, den Alkoholgehalt eines Weins zu testen, ist, die Flasche zu öffnen, die Luft zu riechen und ein Getränk zu nehmen. Und es gibt eine Möglichkeit, dies auch auf einem Küchenkühlschrank zu tun, der ein eingebautes Thermometer hat. Sie können dies verwenden, um den Alkoholgehalt Ihres Weins zu messen.